COACHING

Lehrpersonen, SePAS-, ESEB-, CI/CIS-, SEA-Mitarbeitende und Fachleute aus dem beruflichen Netzwerk können sich direkt an das CDSE wenden, um Informationen zu folgenden Themen zu erhalten:

  • Arbeit mit Kindern oder Jugendlichen, die einen sozio-emotionalen Entwicklungsrückstand, bzw. Verhaltensauffälligkeiten zeigen;
  • Klassen- oder Gruppenmanagement;
  • Umsetzung von Maßnahmen zur sozio-emotionalen Entwicklung im Rahmen des Schulentwicklungsplans (PDS)
  • Präventionsprogramme (z.B. Achtsamkeit, Zyklus 1).

Das CDSE bietet Coaching in Grund- und Sekundarschulen an. Inhalte und Planung werden auf die spezifischen Bedürfnisse der Teilnehmenden abgestimmt. Eine entsprechende Anfrage kann von einer Klassenlehrerin oder einem Klassenlehrer, dem Team eines Zyklus, einem pädagogischem Team oder einer Schule per E-Mail an info@cc-cdse.lu gestellt werden.

 

Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen im Zyklus 1 – Achtsamkeit (mindfulness)

Um soziale und emotionale Fähigkeiten im Zyklus 1 zu fördern, wendet das CDSE ein auf Achtsamkeit ausgerichtetes Programm des Center for Healthy Minds der Universität von Wisconsin (USA) an. Dieses Curriculum wurde im Rahmen eines Forschungsprojekts über die Wirkung des Achtsamkeitstrainings bei Vorschulkindern entwickelt.

Die CDSE-MitarbeiterInnen begleiten die Umsetzung von gemeinsam mit der Lehrerperson entwickelten Sequenzen zum Thema „Achtsamkeit im Klassenzimmer“. Im Mittelpunkt dieser Sequenzen steht die Beobachtung von Sinneserfahrungen, Gefühlen und Gedanken, d.h. die Erfahrung des "Hier und Jetzt".

Dieses Programm gibt den Kindern konkrete Werkzeuge, um individuelle Bedürfnisse wahrzunehmen, eine respektvolle Haltung gegenüber sich selbst und anderen zu entwickeln, sowie ein Gefühl der Gruppenzugehörigkeit, Empathie und das Erleben positiver Emotionen zu fördern.

Darüber hinaus entwickelt Achtsamkeit die Fähigkeit des Kindes, sich zu konzentrieren, Impulse zu kontrollieren, sich zu entspannen und das erlebte Stressniveau zu senken.

Das angebotene Programm und seine positive Wirkung auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Kinder wurde wissenschaftlich getestet und bestätigt.

STOP Mobbing
Das Programm STOP Mobbing gegen gegen Mobbing und Gewalt im Schulalltag.